Gemeinschaft - Alle in die gleiche Richtung?

von

weitergedacht

1 /// WIE KANN MEIN PERSÖNLICHER AUFTRAG / MEINE PERSÖNLICHE VISION TEIL DER GEMEINSCHAFT WERDEN? ///

PAULUS VERWENDET IN SEINEM BRIEF AN DIE JUNGE GEMEINDE IN EPHESUS (EPH. 4,16) DAS BILD VOM MENSCHLICHEN KÖRPER ALS ERKLÄUNG FÜR GEMEINSCHAFT. DER MENSCHLICHE KÖRPER BESTEHT AUS VIELEN UNTERSCHIEDLICHEN ORGANEN UND GLIEDERN.
JEDER TEIL HAT SEINE AUFGABE. ABER ES BRAUCHT EINE ÜBERGEORDNETE STELLE, SONST ZERREISST ES UNSEREN KÖRPER. WENN DER OBERKÖRPER IMMER WEIER NOCH OBEN WILL, DIE BEINE ABER FIX AM BODEN STEHEN BLEIBEB, DANN WIRD ES FÜR DIE GELENKE UND BÄNDER, DIE ALLES ZUSAMMENHALTEN SOLLEN, IRGENDWANN ZU VIEL UND SIE GEBEN NACH.

AUCH BEI NEHEMIA FINDEN WIR DAS BILD VOM MENSCHLICHEN KÖRPER: TROTZ ALLER UNTERSCHIEDLICHKEIT, "VERSAMMELT SICH DAS GANZE VOLK WIE EIN MANN" (NEH. 8,1)

  • WELCHE AUFGABE ALS TEIL DES „GEMEINSCHAFTS-KÖRPERS“ ÜBERNEHME ICH?
  • ACHTE ICH AUF DIE ANDEREN TEILE DES „GEMEINSCHAFTS-KÖRPERS“ ODER ZIEHE ICH VOR ALLEM IN DIE RICHTUNG, DIR MIR GERADE GEFÄLLT?

 

2 /// WANN HABE ICH EINEN LEBENSSTIL / AUFTRAG / VISION ZULETZT MIT DEM WORT GOTTES IN DER HAND ÜBERPRÜFT?

DAS ZUSAMMENKOMMEN AUF DEM PLATZ VOR DEM WASSERTOR WAR ENTSCHEIDEND FÜR DAS VOLK ISRAEL: HEUTE GING ES DARUM, DIE NEUE IDENTITÄT, DIE DAS VOLK DURCH SEINE BEFESTIGTE STADT ERHALTEN HAT, AUCH IN DIE HERZEN DER MENSCHEN ZU BRINGEN. UND ZWAR IN DAS HERZ JEDES EINZELNEN. GENAU SO, WIE ER ODER SIE ES IN SEINER ODER IHRER LAGE VERSTEHEN KONNTE. NICHT ABGEHOBEN UND LOSGELÖST VON DEN PROBLEMEN UND FRAGEN DES VOLKES, SONDERN DIREKT AM MENSCHEN UND SEINEN BEDÜRFNISSEN. SO KNÜPFT GOTT SEIN BAND MIT DEM ER DAS VOLK ZUSAMMENHALTEN MÖCHTE.

DIESES BAND IST VERGLEICHBAR MIT DER FERTIGGESTELLTEN STADTMAUER. DIE MAUER HÄLT DIE STADT ZUSAMMEN. SIE BILDET EINEN RING UM DIE STADT. UND IM ÜBERTRAGENEN SINN, IST DAS WORT GOTTES EIN ZWEITER RING, DER DAS VOLK AUCH INNERLICH ZUSAMMENHÄLT.

EINE STADTMAUER HAT MEHRERE FUNKTIONEN; SIE BIETET SCHUTZ UND SICHERHEIT. SIE IST ABER AUCH KLARE GRENZE UND ABGRENZUNG.

  • ALLES INNERHALB DER MAUER GEHÖRT ZUR STADT.
  • ALLES AUßERHALB DER MAUER GEHÖRT NICHT MEHR ZUR STADT.
  • INNERHALB GELTEN DIE REGELN UND GESETZE, DIE VON DER STADTREGIERUNG VORGEGEBEN WERDEN.
  • AUßERHALB WERDEN ANDERE DAS SAGEN HABEN UND ANDERE REGELN GELTEN.

WENN ICH MICH INNERHALB DER MAUER BEFINDE, MUSST ICH MICH AN DIESE REGELN HALTEN.

ÄHNLICHES GILT AUCH FÜR DIE DEN INNEREN RING, MIT DEM GOTT SEIN VOLK ZUSAMMENHÄLT. DAS WORT GOTTES KENNT KLARE REGELN. AM WORT GOTTES LASSEN SICH DIE DINGE MESSEN.

WENN ICH TEIL DIESER GEMEINSCHAFT SEIN MÖCHTE, MUSS ICH MEINE EIGENEN ÜBERZEUGUNGEN, VISIONEN UND SEIN PERSÖNLICHES FUNDAMENT AM WORT GOTTES MESSEN UND PRÜFEN, OB SIE MIT DAMIT ÜBEREINSTIMMEN ODER NICHT. 

 

Du hast noch weitergehende Fragen zur Predigt oder den Fragen für die Woche? Dann komm doch einfach am nächsten Sonntag direkt auf Niclas zu oder schreib ihm hier eine kurze Nachricht.

Hier findest du die Bibelstellen oder kannst du dir die ersten Teile der Reihe noch einmal anhören.

Jeden Sonntag um 10:00 in der ETG Evangelische Freikirche Rif // Fostergasse 2 // A - 5400 Hallein-Rif

 

Zurück